Slovakia_small Uk_small Germany_small Russia_small

REFERENZEN

a) Umfassendes Umweltmanagement für Unternehmen :

1) Calmit spol. s r. o.
2) AHOLD Retail Slovakia, k.s.
3) Metalurg_Steel, s.r.o.
4) Mondi SCP, a.s.

b) EIA (Environmental Impact Assessment) / SEA (Strategic Environmental Assessesment) – Mitteilungen zur Änderung von Tätigkeiten, Vorhaben, Berichte und Gutachten gemäß dem Gesetz zur Umweltverträglichkeitsprüfung

I. Mitteilung zur Änderung von Tätigkeiten

1) 2010 – TRW Automotive (Slovakia), a.s. – “Produktionsareal TRW Bytča – Lackieren”
2) 2010 – Mondi SCP, a.s. Ružomberok – “Steigerung der Energieeffizienz bei der Zellstoffproduktion bei Mondi SCP, a.s. Ružomberok”
3) 2011 – Univerzitná nemocnica Bratislava (Uni-Klinikum) – “Reparatur der Müllverbrennungsanlage für medizinische Abfälle, Ökologisierung des Verbrennungsprozesses und Sanierung der Abgasreinigung zwecks der Erreichung von Bedingungen für die BAT (best available technique – d.h. beste verfügbare Technik), wie im BREF (Referenzdokument) für Müllverbrennung definiert”.
4) 2011 – Mondi SCP, a.s. Ružomberok – “Prozessoptimierung der Zellstoffproduktion in den Gegebenheiten der Mondi SCP, a.s. Ružomberok”.
5) 2011 – ŽILINA REAL s.r.o. – “Verwertung von biologisch abbaubarem Abfall durch gesteuerte aerobe Fermentierung – Anpassung der räumlichen Projektgrenzen”.
6) 2012 – Calmit, spol. s r. o. – “(Produktions)strasse zur Kalksteinaufbereitung – Steinbruch Tisovec”.
7) 2012 – Calmit, spol. s r. o. – “Transport von Brennholz und Kalkstein zu den Schachtöfen und Hydratdosierung”, im Werk Kalkwerk Žírany
8) 2012 – Mondi SCP, a.s. – “Steigerung der Energieeffizienz bei der Zellstoffproduktion”.

II. Vorhaben

1) 1994 – NsP Prešov – (Krankenhaus) “Verbrennungsanlage SU-24 für medizinische Abfälle”.
2) 1995 – SCP, a.s. Ružomberok (Papierwerk) – “Sanierung des Energiewesens”.
3) 1997 – ŽOS, Zvolen – “Sanierung des Müllverbrennungsofens”.
4) 1997 – Slovenský hodváb, a.s. Senica (Seideproduktion) – “Sanierung der Müllverbrennungsanlage für feste Abfälle”.
5) 1997 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung der Papiermaschine Nr. 7 und deren Kapazitätserweiterung”.
6) 2000 – NsP Galanta – “Sanierung des Verbrennungsofens am Krankenhaus m. Poliklinik (NsP) Galanta”.
7) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung des Zellstoffwerks”.
8) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung der Papiermaschine Nr.8”.
9) 2001 – SKI PARK, a.s. Ružomberok – “Erweiterung des Areals SKI PARK, a.s. Ružomberok”.
10) 2002 – SUPRABAL PAPER a.s. Ružomberok – Sanierung der PS 1.
11) 2003 – SAVAS – Bobrovník, Bau eines Erholungs- und Sportareals.
12) 2003 – 2004 NEUSIEDLER SCP a.s. Ružomberok – Kapazitätssteigerung bei der Herstellung von Sulfat-Zellstoff.
13) 2004 – Smrečina Holding I., a.s., Banská Bystrica – Sanierung Píly.
14) 2004 – ZSNP a.s., Žiar nad Hronom – Schmelzung von Aluminiumsabfällen in der bestehenden Einrichtung.
15) 2004 – Smrečina Holding I., a.s., Banská Bystrica Modernisierung der Produktionsstraße Nr. 2 zur Herstellung von ungepressten Spanplatten.
16) 2004 – Smrečina Holding I., a.s., Banská Bystrica – Výstavba Píly Jánošovka in Čierny Balog.
17) 2006 – SYNTECH s.r.o., Bratislava – Kovovýroba (Metallbau) – Betriebsstätte für abschließende Operationen Sereď.
18) 2006 – HOLCIM Slovensko, a.s., Investitionsmaßnahme – Erweiterung des Abbaus von Sialin-Rohstoffen für die Zementproduktion Sološnica – Hrabník im Abbauraum Sološnica I.
19) 2006 – HOLCIM Slovensko, a.s., Investitionsmaßnahme – Abbauraumerweiterung des Kalksteinbruchs Vajarská im Abbauraum Rohožník III.
20) 2007 – Technické služby mesta Ružomberok (Technischer Stadtdienst) – Neuaktivierung der Deponie Biela Púť und anschließende Kapazitätserweiterung um eine neue Kassette.
21) 2008 – WIEGEL Žiarové zinkovanie, s.r.o. (Feuerverzinkung) – Kapazitätserweiterung der Produktion in der Betriebsstätte der Finaloperationen, Sereď.
22) 2008 – DIVERSO LIPTOV – Apartmentwohnungen Malinô Brdo.
23) 2008 – NEMAK Slovakia, s.r.o. – (Produktions)strasse für das Recycling von Gussformensand.
24) 2009 – CHEMOLAK, a.s., Smolenice – Verbrennungsanlage für Industrieabfälle.
25) 2009 – T+T, a.s. Žilina – (Produktions)strasse zur Verwertung von Biomasse.
26) 2009 – KFŠ Delta Bardejov, a.s. – Werk zur Materialverwertung vom Polymerabfällen durch Pyrolyse.
27) 2009 – Gesellschaft Stredné Považie a.s. – Verwertung von biologisch abbaubarem Abfällen und Erweiterung der Mülldeponie für nicht gefährliche Abfälle – Mülldeponie LUŠTEK, Dubnica nad Váhom.
28) 2009 – MEGAWASTE SLOVAKIA s.r.o. – Erstellung einer ökologischen Studie – Anhang zur beantragten Stellungnahme des Umweltministeriums zur Tätigkeit “Errichtung der Kassette Nr. 2 für nicht gefährliche Abfälle auf der Hausmülldeponie Sverepec”.
29) 2009 – Gemeinde Rybany – “Sammelhof – Mülltrennsammelstelle, Rybany”.
30) 2009 – Gemeinde Palárikovo – “Industriepark Palárikovo – technische Infrastruktur”.
31) 2009 – Moldavský recyklačný podnik š.p. Moldava nad Bodvou (Recycling-Werk) – “Müll-Verarbeitungsareal Moldava nad Bodvou”.
32) 2010 – GIRA ENERGIA – “Synthesegasproduktion durch thermische Vergasung von Abfallbiomasse in Giraltovce”.
33) 2010 – Gemeinde Bajtava – "Betriebsstätte für die Verwertung von sonstigen Abfällen durch “Ecocycling”-Technologie in Katastergebiet vom Bajtava.
34) 2010 – Gemeinde Veľké Kosihy – Betriebsstätte zur Abfallsortierung und Verwertung von sonstigen Abfällen durch “Ecocycling”-Technologie in Katastergebiet Veľké Kosihy.
35) 2010 – Calmit spol. s r. o. – “Fortsetzung der Kalksteinförderung im Abbauraum Tisovec”.
36) 2010 – Calmit spol. s r. o. – “Erhöhung der Kalksteinförderung im Abbauraum Tisovec”.
37) 2010 – Jadrová a vyraďovacia spoločnosť a.s. (JAVYS – Kerneinrichtungen und Außerbetriebnahme) – “Einrichtung zur Handhabung von institutionellen radioaktiven Abfällen und von aufgefangenen rad. Stoffen Mochovce”.
38) 2010 – Smrečina Hofatex a.s. – “Bau eines Silos für Autoteile und Betriebsstätte der Pellet- bzw. Brikettherstellung aus Holzabfall”.
39) 2010 – Abades s.r.o. – “Herstellung von lebensmittelechtem CO2 – Palárikovo”.
40) 2011 – Dalkia Industry Žiar nad Hronom, a.s. – “Verlängerung der Lebensdauer der Flugascheklärung”.
41) 2012 – NOR MAALI, s.r.o. – "Produktionssteigerung von Anstrichen, Sládkovičovo ".
42) 2012 – PILINY Ladce, s.r.o. – “INDUSTRIEAREAL Ladce”.
43) 2012 – HDO SK s.r.o. – ,,Sanierung der Galvanik und der Entschärfungsstation".
44) 2012 – JAVYS a.s. – ,, Finale Verarbeitung von flüssigen radioaktiven Abfällen der JAVYS, a.s. in der Lokalität Mochovce".
45) 2012 – JAVYS a.s. – "Technologien für Verarbeitung und Aufbereitung von radioaktiven Abfällen der JAVYS a.s. in der Lokalität Jaslovské Bohunice.

III. Berichte zur Umweltverträglichkeitsprüfung

1) 1995 – NsP Prešov (Krankenhaus) – “Verbrennungsanlage für medizinische Abfälle SU-24”.
2) 1996 – SCP, a.s. Ružomberok – “Verdrängungskochung”.
3) 1996 – ČKD Praha DIZ, a.s. – Studie zu Änderungen in der slowakischen Gesetzgebung auf dem Gebiet der Luftreinhaltung mit Ausrichtung auf die Regierungsanordnung Nr. 92/1996.
4) 1997 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung des Energiewesens der SCP, a.s. Ružomberok”.
5) 1998 – KLFZVL, a.s. Kysucké Nové Mesto – “Sanierung der Müllverbrennungsanlage von festen Abfällen”.
6) 1999 – SCP, a.s. Ružomberok – “Herstellung von koagluierten Calciumkarbonat”.
7) 2000 – Košice – Šaca – Ökologische und wirtschaftliche Studie: “Entsorgungsmöglichkeiten von Abfällen in der Sondermüllverbrennungsanlage Šaca” von den auf dem Gebiet Košice – Šaca befindlichen Betriebsstätten (und zwar einschließlich der VSŽ, a.s. Košice (Stahlberg)).
8) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – “Bewertung der derzeitigen Zellstoffherstellung und die damit verbundenen Umwelteinflüsse”.
9) 2001 – SKI PARK, a.s. Ružomberok – “Sanierung der Kabinenseilbahn Hrabovo – Malinô Brdo und Ersatz des Skilifts H 210 durch einen Sesselbahn in der Lokalität Malinô Brdo”.
10) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung und Modernisierung des Zellstoffwerks bei der SCP, a.s. Ružomberok.”
11) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – “Sanierung der Papierherstellung in der SCP, a.s. Ružomberok”.
12) 2001 – SCP, a.s. Ružomberok – "Bewertung der gegenwärtigen Papierproduktion in der PS 8 in und die damit verbundenen Umwelteinflüsse.
13) 2004 – Smrečina Holding I a.s. Banská Bystrica – “Sägewerksanierung”.
14) 2005 – Coproject a.s., Bratislava – Beratungsleistungen und Ergänzung des Umweltverträglichkeitsberichts für die Lackiererei im Werk der Peugeot PSA Trnava.
15) 2006 – HOLCIM Slovensko, a.s., Investitionsmaßnahme – Erweiterung des Abbaus von Sialin-Rohstoffen für die Zementproduktion Sološnica – Hrabník im Abbauraum Sološnica I.
16) 2006 – HOLCIM Slovensko, a.s., Investitionsmaßnahme – Abbauraumerweiterung des Kalksteinbruchs Vajarská im Abbauraum Rohožník III.
17) 2007 – MONDI BP – Erweiterung der Zellstoffproduktion.
18) 2008 – SWP, s.r.o. – Windpark Žihárec.
19) 2008 – CALMIT Bratislava, s.r.o. – Erweiterung der kaut Produktion in der Betriebsstätte Tisovec.
20) 2008 – SWP, s.r.o. – Windpark Vrakuň.
21) 2008 – SWP, s.r.o. – Windpark Okoč.
22) 2009 – Chemolak a.s. Smolenice – Verbrennungsanlage für Industrieabfälle.
23) 2009 – Stadt Žilina – Installation von Fermentierern – (Produktions)strasse zur Verwertung von Biomasse.
24) 2010 – Gesellschaft Stredné Považie, a.s., Trenčín – “Verwertung von biologisch abbaubaren Abfällen und Erweiterung der Deponie für nicht gefährliche Abfälle – Mülldeponien Luštek, Dubnica nad Váhom”.
25) 2010 – Jadrová a vyraďovacia spoločnosť a.s. (JAVYS – Kerneinrichtungen und Außerbetriebnahme) – “Einrichtung zur Handhabung von institutionellen radioaktiven Abfällen und von aufgefangenen radioaktiven Stoffen Mochovce”.
26) 2012 – NOR MAALI, s.r.o. – “Produktionssteigerung von Anstrichen, Sládkovičovo”.

IV. Gutachten zu Prüfberichten

1) 1997 – Bukóza, a.s. Vranov n. Topľou – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben Modernisierung der Zellstoffproduktion und Bau eines Papierwerks.
2) 1997 – Volkswagen Slovakia, a.s. Bratislava – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben “Ergänzung der Karosserielackiererei”.
3) 1998 – SLOVALCO, a.s. Žiar nad Hronom – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben “Erweiterung der Elektrolyse-Produktion und der Aluminiumverarbeitung”.
4) 1999 – Volkswagen Slovakia, a.s. Bratislava – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben “Neue Karosserielackiererei”.
5) 2002 – Považská cementáreň Ladce (Zementwerk) – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben Energietechnische Verwertung von Abfällen – Knochenmehl und tierische Fette durch Mitverbrennung in einem Drehofen.
6) 2003 – Slovenská Uhoľná Elektráreň Nováky s.r.o. (Kohlekraftwerk) – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums.
7) 2004 – Slovnaft a.s. Bratislava – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben Beförderungstrasse für Erdölprodukte und Umladeplatz für Öle – Verbesserung des jetzigen Standes.
8) 2004 – KIA MOTORS Slovakia, s.r.o. Žilina – Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung im Sinne des §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) für die Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens SO 300 Lackiererei – Lüftungstechnik – Automobilwerk.
9) 2005 – KIA MOTORS Slovakia, s.r.o. Žilina – Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung im Sinne des §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) für die Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens: Beheizung von Objekten im Automobilwerk KIA Motors Slovakia.
10) 2005 – Coproject, a.s., Bratislava – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben Lackiererei im Werk der Peugeot PSA Trnava.
11) 2006 – HOLCIM Slovensko, a.s. – Gutachten gemäß §19 des slow. Gesetzes Nr. 127/1994 (Gbl.) in der jeweils gültigen Fassung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zwecks Herausgabe einer Stellungnahme des slow. Umweltministeriums zum Bauvorhaben “Mitverbrennung von Sondermüll im RC PC2 im Werk Rohožník”.
12) 2007 – TECTON Slovakia, s.r.o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Herstellung von Halbfabrikaten für Samsung”.
13) 2007 – Stadt Bratislava – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Energiekonzept der Stadt Bratislava für den Zeitraum 2008-2012”.
14) 2008 – ORAVIA, s.r.o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht SKI-Areal Námestovské Pilsko
15) 2008 – LENTIVENT spol. s r. o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Veterné elektrárne Báb” (Windkraftwerke).
16) 2008 – NIKONA, s.r.o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Pelletherstellung aus Holzbiomasse im Industriepark Kružlov”.
17) 2008 – MILENIUM TRADING, s.r.o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bericht “Verwertungszentrum von Plastikabfällen” – Lučenec.
18) 2008 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Aufbereitung und energietechnische Verwertung von Schlämmen aus der Industriewasserreinigung der Mondi SCP, a.s. Ružomberok”.
19) 2008 – ENAIRGY Veterná energia, s.r.o. (Windenergie) – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Windpark Hradište pod Vrátnom”.
20) 2008 – Coprojekt, a.s. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Logistik-Lieferanten Zentrum Trnava”.
21) 2009 – Green Energy Slovakia, s.r.o. – Gutachten laut §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bericht “Windpark Cerová II.”, Lokalität Kopánky.
22) 2009 – Stadt Snina – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) über die beantragte Tätigkeit Regionalzentrum zur Verwertung von biologisch abbaubarem Abfall in der Stadt Snina.
23) 2009 – Marin Augustín Autovrakovisko MATTY (Auto-Schrottplatz) – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Sammeln und Verarbeitung von Altfahrzeugen” – Katastergebiet Igram.
24) 2009 – Stadt Myjava – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit Regionalzentrum zur Verwertung von biologisch abbaubarem Abfällen in der Stadt Myjava.
25) 2009 – Invest Tatra, s.r.o. – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit Umbau, Zubau und Aufbau des Hotels Panoráma, Štrbské Pleso – Objekt “B”.
26) 2009 – Stadt Žiar nad Hronom – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Abfallverwertungszentrum” Žiar nad Hronom.
27) 2009 – Biopellets energy SK, s.r.o. – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit Materialverwertung des zu Pellets verarbeiteten Abfalls – Syngas-Produktion in der Gemeinde Hankovce. – noch nicht fertig gestellt
28) 2009 – Gemeinde Majcichov – Sachverständigengutachten gemäß §13 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) Für das strategische Dokument “Änderung 06/2008 des Flächenwidmungsplans der Gemeinde Majcichov” – noch nicht fertig gestellt
29) 2009 – GREEN ENERGY SLOVAKIA, s.r.o. –Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit Windpark Nitra – Zbehy
30) 2010 – Naturreservat Krajné, s.r.o. – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Recycling von synthetischen Textilien”.
31) 2010 – Technické služby mesta Námestovo (techn. Stadtdienst) – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Mechanisch-biologische Aufbereitung und Verwertung von pflanzlichen will den Námestovo”.
32) 2010 – Bučina DDD, spol. s r. o. – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Senkung von Emissionen von Verunreinigungen und geruchsbelästigenden Stoffen und Erweiterung der Vorbereitung, Trocknung und Sortierung von Späne bei der Spanplattenproduktion ein Unternehmen Bučina DDD, spol. s r. o., Zvolen”.
33) 2011 – Druckerei Slovenská Grafia, a.s. – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Wiederbelebung der Produktion”.
34) 2011 – VAS s.r.o. Žilina – Mojšova Lúčka – Sachverständigengutachten laut §36 des Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Thermische Abfallverwertung in der Gesellschaft VAS Žilina – Mojšova Lúčka”.
35) 2012 – NAVI-GRAF s.r.o. – Sachverständigengutachten erstellt im Sinne des §36 des slowakischen Gesetzes Nr. 24/2006 (Gbl.) zur beantragten Tätigkeit “Druckstrasse KBA COMPACT C 215, Vozokany”.

c) IPPC – Beratungsleistungen gemäß dem Gesetz über die integrierte Vorbeugung und Kontrolle

1) 2003 – Gewährung von technischer und rechtlicher Hilfe bei der Erlangung einer titulierten Genehmigung für eine regionale Deponie für nicht gefährlichen Müll und Sondermüll Partizánska Ľupča.
2) 2004 – EKOTES s.r.o. Lučenec – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Mülldeponie Čurgov.
3) 2004 – Peugeot PSA, Trnava – Modifizierung und Ergänzung des Antrags auf Herausgabe einer integrierten Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte “Automontagewerk Trnava: Objekt SO 03 – Lackiererei”.
4) 2004 – Tehelňa Gbely, s.r.o. (Ziegelwerk) – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für das Regelwerk Tehelňa Gbely.
5) 2004 – Galvanika s.r.o. Dolná Breznica – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Galvanik.
6) 2004 – Pohronské strojárne, a.s, Hliník nad Hronom (Maschinenbau) – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für Kupolöfen zur Gusseisenproduktion.
7) 2004 – CERAM ČAB a.s. Nové Sady – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für Produktion der Keramikprodukte der Gesellschaft.
8) 2004 – Matador a.s. Púchov – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für das firmeneigene Heizwerk.
9) 2004 – CALMIT s.r.o. Bratislava – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Kalkproduktion im Werk Žirany.
10) 2004 – Pohronské strojárne, a.s. (Maschinenbau) – Rechtshilfegewährung und der damit verbundenen Leistungen bei der Erlangung einer Betriebsgenehmigung für die Kuppelöfen in Hliník nad Hronom.
11) PD Sokolce (landw. Kooperative) – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte “Schweinezucht Sokolce”. rodge
12) 2005 – Slovenská Paroplynová spoločnosť a.s. Ružomberok – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte BU: “Energiewesen und Anliegertätigkeiten”.
13) 2005 – MONDI BUSINESS PAPER SCP, a.s., Ružomberok – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Abwasserkläranlage.
14) 2005 – CALMIT s.r.o. Bratislava – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion im Werk Tisovec.
15) 2006 – Medzičiližie, a.s., Čiližská Radvaň – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für das Unternehmen Hydinársky dvor Sap (Geflügelzucht).
16) 2006 – Medzičiližie, a.s., Čiližská Radvaň – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Farm Baloň.
17) 2006 – MONDI BUSINESS PAPER SCP, a.s., Ružomberok – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Papierherstellung.
18) 2006 – MONDI BUSINESS PAPER SCP, a.s., Ružomberok – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte – ein mit Holzabfällen betriebener Kessel.
19) 2006 – Družstvo Podielnikov Včelince (Cooperative) – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte (Schweinezucht) Chanava.
20) 2006 – Hydina Súlovce – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Geflügelzucht in Súlovce.
21) 2006 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Genehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion Žirany.
22) 2007 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Genehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion Margecany.
23) 2007 – TONDACH, s.r.o. – Verfassung eines Genehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Výroba pálených škridiel (Herstellung von gebrannten Dachziegeln), Nitrianske Pravno.
24) 2007 – MONDI BUSINESS PAPER SCP, a.s., Ružomberok – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Zellstoffproduktion.
25) 2007 – SYNTECH, s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Kovovýroba (Metallbau) – Betriebsstätte für abschließende Operationen Sereď.
26) 2007 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion Žirany,
27) 2007 – NEMAK Slovakia, s.r.o. – Verfassung eines Betriebsgenehmigungsantrags nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Herstellung von Aluminiums Gussstücken, Žiar nad Hronom.
28) 2007 – CALMIT s.r.o. Bratislava – Verfassung des Antrags auf Änderung der Betriebsgenehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion im Werk Tisovec im Zusammenhang mit der Durchführung des Bauvorhabens “Bau eines Doppel-Schachtofens zur Kalkbrennung”.
29) 2007 – METALURG STEEL, s.r.o., Bratislava – erstellen eines Änderungsgesuchs für die Betriebsgenehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Dubnica nad Váhom.
30) 2008 – NEMAK Slovakia, s.r.o. – Änderungsantrag für die integrierte Genehmigung.
31) 2008 – WIEGEL Žiarové zinkovanie, s.r.o. (Feuerverzinkung) – Änderungsantrag für die integrierte Genehmigung – Kapazitätserweiterung der Produktionsstätte für Finalmaßnahmen, Sereď.
32) 2008 – TEHELŇA GBELY, s.r.o. (Ziegelwerk) – Beantragung einer Betriebsgenehmigung nach dem Gesetz Nr. 245/2003 (Gbl.) über die integrierte Vorbeugung und Kontrolle von Verschmutzung für das Ziegelwerk Tehelňa Gbely.
33) 2008 – METALURG STEEL, s.r.o., Bratislava – Beantragung einer Betriebsgenehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Dubnica nad Váhom.
34) 2008 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion Margecany.
35) 2008 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion Žirany.
36) 2009 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion – Kalkwerk Žirany
37) 2009 – CALMIT s.r.o., Bratislava – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte zur Kalkproduktion – Werk Tisovec.
38) 2010 – Martinská teplárenská, a.s. (Heizwerk) – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz “Entsorgung der Masutwirtschaft”.
39) 2011 – HDO s.r.o. – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz für die Betriebstätte Myjava
40) 2011 – Mondi SCP, a.s. Ružomberok – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz “Herstellung von Sulfatzellstoff”.
41) 2012 – Mondi SCP, a.s. Ružomberok – Verfassung eines Änderungsantrags zur Genehmigung nach dem IPPC-Gesetz “Steigerung der Energieeffizienz bei der Zellstoffproduktion bei Mondi SCP, a.s. Ružomberok”.

d) Interne Audite zur Einhaltung der durch die integrierte Genehmigung festgesetzten Bedingungen

1) 2009 – BURDA PRINT CEE s.r.o. – Audit zur Einhaltung der Bedingungen der integrierten Genehmigung, Prüfung der Einhaltung von Maßnahmen, wie sie in der Entscheidung enthalten sind und Umweltempfehlungen für die Beendigung der Tätigkeit in der Betriebstätte.
2) 2009 – TEPLÁREŇ, a.s. (Heizwerk), Považská Bystrica – Audit zur Einhaltung der Bedingungen der integrierten Genehmigung, Prüfung der Anforderungen im Sinne des Luftreinhaltungsgesetzes, Prüfung der Anforderungen im Sinne des Wassergesetzes.
3) 2010 – Chemolak, a.s. – Audit zur Einhaltung der Bedingungen der integrierten Genehmigung, Prüfung der Anforderungen im Sinne des Luftreinhaltungsgesetzes, Prüfung der Anforderungen im Sinne des Wassergesetzes.
4) 2011 – Calmit spol. s r. o. – Audit zur Einhaltung der Bedingungen der integrierten Genehmigung in den Werken Calmit Žirany und Tisovec.

e) Abfallwirtschaft – Audite, Studien, Systeme

1) 2002 – NEUSIEDLER SCP a.s. Ružomberok – Analyse der Abfallwirtschaft in der Betriebstätte “Produktion von Zellstoff, Beratungsleistungen bei der Eliminierung von Merkaptanen”.
2) 2006 – Calmit, s.r.o. – Audit der Abfallwirtschaft in der Produktionsstätte Kalkherstellung – Werk Žirany.
3) 2006 – Calmit, s.r.o. Audit der Abfallwirtschaft in der Produktionsstätte Kalkherstellung – Werk Tisovec.
4) 2006 – Metalurg Steel, s.r.o. – Audit der Abfallwirtschaft + Projekt eines umfassenden Abfallmanagements für die Betriebstätte zur Stahlproduktion und Verarbeitung von Eisenmetallen, Dubnica nad Váhom.
5) 2007 – Rautenbach/Nemak, Slovakia, Audit der Abfallwirtschaft in der Produktionsstätte Herstellung von Aluminiumgussstücken, Žiar nad Hronom.
6) 2007 – Poyri/Basler&Hofmann – Beratungsleistungen für ein durch die schweizer Regierung gefördertes Bauprojekt von Verbrennungsanlagen für medizinische Abfälle in Čadca.
7) 2007 – AHOLD Retail, k.s. – Audit der Abfallwirtschaft in den Filialen wiederkehrte.
8) 2008 – AHOLD Retail, k.s. – Aufbau und Einführung eines neuen Systems der Abfallwirtschaft in den Filialen.
9) 2008 – Poyri/Basler&Hofmann – Beratungsleistungen für ein durch die Schweizer Regierung gefördertes Bauprojekt der Müllverbrennungsanlage für medizinische Abfälle in Trnava.
10) 2009 – T+T, a.s., Žilina – System zum getrennten Sammeln von Haushaltsmittel.
11) 2010 – Stadt Považská Bystrica – Konzept der “Künftigen umfassenden Sammlung, Handhabung, Trennung und Entsorgung von Hausmüll in der Stadt Považská Bystrica”.
12) 2010 – Calmit, spol. s r.o. – Audit der Abfallwirtschaft in der Produktionsstätte Kalkherstellung – Werk Tisovec.
13) 2011 – EVPÚ, a.s. – Studie – Verarbeitung der legislativen Problematik des Komplexes zur Energiegewinnung aus Abfällen/I. und II. Phase/.

f) Projektmanagement – “schlüsselfertige” Investitionsvorhaben

1) 1996 – NsP Trenčín (Krankenhaus) – Sanierung der SP 2402/E Müllverbrennungsanlage.
2) 1997 – MERINA Trenčín – Ökologisierung der SP 2402/E Müllverbrennungsanlage für feste Abfälle.
3) 1997 – Slovenský hodváb, a.s. Senica – Sanierung der Müllverbrennungsanlage von festen Abfällen.
4) 1999 – NsP Galanta (Krankenhaus) – Ökologisierung der Müllverbrennungsanlage von festen Abfällen.
5) 2002 – NsP Galanta (Krankenhaus)– Sanierung des Verbrennungsofens.
6) 2006 – FN Trenčín (Ausbildungskrankenhaus) – Sanierung der Müllverbrennungsanlage für medizinische Abfälle mit Dioxinfilter.
7) 2009 – CHEMOLAK, a.s. Smolenice – Errichtung einer Verbrennungsanlage für Industrieabfälle (bislang noch nicht fertig gestellt).
8) 2010 – MILENIUM TRADING, a.s. – Verwertungszentrum für Plastikabfälle
9) 2011 – Univerzitná nemocnica Bratislava – Reparatur der Müllverbrennungsanlage für medizinische Abfälle, Ökologisierung des Verbrennungsprozesses und Sanierung der Abgasreinigung zwecks der Erreichung von Bedingungen für die BAT (best available technique – beste verfügbare Technik), wie im BREF (Referenzdokument) für Müllverbrennung definiert.

g) Luftreinhaltung – emissionstechnologisches Fachgutachten, Prüfung der Berichte zu Treibgasemissionen

I. Emissionstechnologisches Fachgutachten

(Dipl. Ing. Mgr. Milan Kovačič – fachlich befähigt zur Erstellung von Expertengutachten auf dem Gebiet der Luftreinhaltung gemäß dem Erlass des slow. Umweltministeriums Nr. 202/2003 (Gbl.))

1) 2004 – Coprojekt, a.s. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – zur Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens “Automontagewerk Trnava – Slovensko, SO 03 Lackiererei”.
2) 2005 – EMGO Slovakia, s.r.o. – zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für die Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens “Spezialgerätschaft 12 (Positionsgebunden)”.
3) 2006 – EKOLTECH spol. s r. o. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung, na “Povrchovú úpravu dreva unter Verwendung von organischen Lösungsmitteln”.
4) 2006 – Bekaert Hlohovec, a.s. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – zur Genehmigung des Bauvorhabens “Nutzungsänderung – (Produktions)strasse T1 – SPEC”.
5) 2006 – Rautenbach Slovakia, s.r.o. (NEMAK SLOVAKIA, s.r.o.) – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für die Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens “Rautenbach Slovakia, Technologieprojekt für die Produktion von Alu-Gussstücken – ŠKODA”.
6) 2008 – MILENIUM TRADING, spol. s r.o. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für die Platzierung und Genehmigung des Bauvorhabens “Verwertungszentrum für Plastikabfälle – Industriepark SÜD Lučenec”.
7) 2008 – Calmit, spol. s r.o. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – zur Erweiterung der Brennstoffbasis des Schachtofens ŠP 2 “Kalkherstellung – Werk Margecany”.
8) 2008 – Calmit, spol. s r. o. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – zur Erweiterung der Brennstoffbasis des Schachtofens ŠP 2 “Kalkherstellung – Werk Žirany”.
9) 2009 – PAVKON, spol. s r.o. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für das Bauvorhaben “Biogaskraftwerk Lučenec”.
10) 2009 – Martinská teplárenská, a.s. (Heizwerk) – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für das Bauvorhaben “Bauliche Änderungen des Biomassekessels K4 und dazugehörige Objekte”.
11) 2009 – Handelsgesellschaft Mlyny – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für das Bauvorhaben “OSC Mlyny Nitra. Stationare Verbrennungsanlage – für die Löschwasser-Backuppumpe mit dem Dieselmotor Holzhauser Pumpen FH VD 10 80 07 EL (1 Set), Typ HIF 4 MNA 2008”.
12) 2010 – Verbrennungsanlage der OLO a.s. Bratislava – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §22 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 478/2002 (Gbl.) über die Luftreinhaltung – für das Bauvorhaben “Verbrennungsanlage der OLO a.s. Bratislava – Sortierstrasse für Flugasche, Schlacke und von sonstigen Materialien”.
13) 2010 – TRW Automotive (Slovakia), a.s. – Emissionstechnologisches Sachverständigengutachten zur Erteilung einer Zustimmung gemäß §17 Abs. 1 Lit. a) des Gesetzes Nr. 137/2010 (Gbl.) für den Bau “Produktionsareal TRW Bytča – Lackieren”.

II. Prüfung der Berichte zu Treibgasemissionen

1) 2008 – MONDI Business paper SCP a.s., Ružomberok – Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2007 + Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Berichts über CO2-Emissionen für das Jahr 2007 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung”.
2) 2008 – Metalurg Steel s.r.o. – Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Berichts über Treibgasemissionen für das Jahr 2007”.
3) 2009 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2008 + Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Berichts über CO2-Emissionen für das Jahr 2008 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung”.
4) 2009 – Metalurg Steel, s.r.o. – Treibgas-Emissionsbericht für das Jahr 2008.
5) 2009 – eustream, a.s. – Prüfprotokoll für Kohlendioxid + Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des “Berichts über Treibgasemissionen für Verdichterstationen 01, 02, 03 und 04”.
6) 2010 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2009 + Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Berichts über CO2-Emissionen für das Jahr 2009 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung”.
7) 2010 – Metalurg Steel, s.r.o. – Treibgas-Emissionsbericht, Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen und Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Emissionsberichts” für das Jahr 2009.
8) 2010 – eustream, a.s. – Prüfprotokoll für Kohlendioxid + Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des Berichts über Treibgasemissionen für Verdichterstationen 01, 02, 03 und 04, für das Jahr 2009.
9) 2011 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2010 + Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Berichts über CO2-Emissionen für das Jahr 2010 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung”.
10) 2011 – Metalurg Steel, s.r.o. – Treibgas-Emissionsbericht, Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen und Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Emissionsberichts” für das Jahr 2010.
11) 2011 – eustream, a.s. – Prüfprotokoll für Kohlendioxid + Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des Berichts über Treibgasemissionen für Verdichterstationen 01, 02, 03 und 04 für das Jahr 2010.
12) 2012 – Metalurg Steel, s.r.o. – Treibgas-Emissionsbericht, Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen und Bericht zur Gültigkeitsbestätigung des “Emissionsberichts” für das Jahr 2011.
13) 2012 – Martinská telárenská a.s. – Bericht zum Bestätigungsprozess der Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2011.
14) 2012 – SLOVENSKÉ ELEKTRÁRNE a.s. – Elektrárne Vojany (Kraftwerk), Werk – Bericht zum Bestätigungsprozess der Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2011.
15) 2012 – SLOVENSKÉ ELEKTRÁRNE a.s. – Elektrárne Nováky (Kraftwerk), Werk – Bericht zum Bestätigungsprozess der Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2011.
16) 2012 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des Berichts über Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2011 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung.
17) 2012 – Považská cementáreň, a.s. (Zementwerk) Ladce – Bericht zum Bestätigungsprozess der Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2011.
18) 2013 – Mondi SCP, a.s., Ružomberok – Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des Berichts über Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2012 für die Betriebsstätten der Zellulose- und Papierherstellung und für die Energiegewinnung.
19) 2013 – Považská cementáreň, a.s. (Zementwerk) Ladce – Bericht zur Bestätigung der Gültigkeit des Berichts über Treibgasemissionen und Prüfprotokoll zu den CO2-Emissionen für das Jahr 2012.

III. Prüfungsbericht zu den Berechnungsangaben zur unentgeltlichen Zuweisung von Emissionsquoten für den Zeitraum 2013 – 2020

1) 2011 – Calmit spol. s r. o. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020 für die Betriebsstätten Žirany, Tisovec, Margecany.
2) 2011 – Dolvap s.r.o. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
3) 2011 – Energy Snina, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
4) 2011 – Martinská teplárenská, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
5) 2011 – Mondi SCP, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
6) 2011 – Metalurg Steel s.r.o. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
7) 2011 – Ipeľské tehelne, a.s. (Ziegelproduktion) – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020 für die Betriebsstätten Lučenec und Breznička.
8) 2011 – SLOVMAG a.s., Lubeník – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
9) 2011 – HOLCIM (Slowakei), a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
10) 2011 – Knauf Insulation s.r.o. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
11) 2011 – Považská cementáreň, a.s. (Zementwerk) – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
12) 2011 – TONDACH SLOVENSKO, s.r.o. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
13) 2011 – KVARTET, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
14) 2011 – RONA, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
15) 2011 – PALMA Group, a.s. – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020 für die Betriebsstätten Bratislava und Nové Mesto nad Váhom.
16) 2011 – Chemes, a.s. Humenné – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.
17) 2011 – OFZ a.s. Istebné – Prüfung der Berechnungsunterlagen für die unentgeltliche Emissionsquotenzuweisung für den Zeitraum 2013 – 2020.

IV. Überwachungspläne für CO2-Emissionen

1) 2012 – PALMA Group Bratislava a.s. – Überwachungsplan für Kohlendioxid-Emissionen im Sinne der Anordnung der EU-Kommission Nr. 601/2012 zur Überwachung und Meldung von Treibgasemissionen
2) 2013 – POĽNONÁKUP HONT a.s. – Überwachungsplan für Kohlendioxid-Emissionen im Sinne der Anordnung der EU-Kommission Nr. 601/2012 zur Überwachung und Meldung von Treibgasemissionen

V. Sonstiges

1) 2009 – Martinská teplárenská, a.s. – Bericht von der Studie “Optimierung der Überwachungsweise von Treibgasemissionen (CO2) aufgrund der Nutzung von installierten kontinuierlichen Überwachungssystemen von Emissionen”.
2) 2010 – eustream, a.s. – Programm der Senkung von Emissionen aus stationären Luftverschmutzungsquellen im Sinne des Erlasses des slow. Umweltministeriums Nr. 314/2010 (Gbl.) für Verdichterstationen.

h) Umweltaudite

1) 2009 – Tepláreň a.s. (Heizwerk), Považská Bystrica – Umweltaudit in der Produktionsstätte.
2) 2009 – Tepláreň a.s., Považská Bystrica – Umweltaudit zur Erfüllung der Rekultivierungsmaßnahmen der Schlacke- und Flugaschedeponie in der Lokalität “Žiar” (Katastergebiet von Považská Bystrica).
3) 2009 – BURDA S. G., spol. s r.o. – Umweltaudit zur Prüfung der Einhaltung der durch die Slowakischen Umweltinspektion (SIŽP) festgesetzten Bedingungen und Prüfung der Einhaltung von sonstigen Maßnahmen, wie sie in der Entscheidung der Umweltinspektion genannt werden.
4) 2010 – Chemolak, a.s. – Umweltaudit zur Prüfung der Einhaltung der durch die Slowakischen Umweltinspektion (SIŽP) festgesetzten Bedingungen und Prüfung der Einhaltung von sonstigen Maßnahmen, wie sie in der Entscheidung der Umweltinspektion genannt werden.
5) 2010 – P.A.K. – Dipl. Ing. Jozef Andrássy – Aktualisierung und Harmonisierung der Systeme ISO 9001:2000 und ISO 14001:2004

i) Förderungsanträge

1) 2008 – MILENIUM TRADING, a.s. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Verwertungszentrum für Plastikabfälle.
2) 2008 – INTA, s.r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Sauberer Haushalt – Altöl aus der Küche gehört nicht in den Abfluss, sondern in den getrennten Müll.
3) 2009 – NOVOMONT, spol. s r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Werk zur Plastikabfallverwertung Sabinov.
4) 2009 – INTA, s.r.o. – Übgerarbeitung eines Förderungsantrags, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Sauberer Haushalt – Altöl aus der Küche gehört nicht in den Abfluss, sondern in den getrennten Müll.
5) 2009 – T+T, a.s. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Getrenntes Sammeln von Papier, Plastik, Glass, Verbundverpackungen, Metallen und biologisch abbaubarem Abfall in Žilina.
6) 2009 – KFŠ – Delta, s.r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Werk zur Materialverwertung von Polymerabfällen durch Pyrolyse.
7) 2009 – Stadt Považská Bystrica – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt Erweiterung und Effektivitätssteigerung des getrennten Sammelns von Hausmüll in der Stadt Považská Bystrica und deren integrierten Teilen.
8) 2009 – Biopellets energy SK, s.r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt “Materialverwertung des zu Pellets verarbeiteten Abfalls” – Syngas-Produktion.
9) 2009 – Helpeko, s.r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4. Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt “Ökologisierung der Sondermüllverbrennungsanlage, Považská Bystrica”.
10) 2009 – BYTES, s.r.o. – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 3. Luftreinhaltung und Minimierung von widrigen Einflüssen der Klimaänderung, für das Projekt “Änderung der Brennstoffbasis zur Minderung von CO2-Emissionen und Sanierung von Wärmeleitungen in der Stadt Detva”.
11) 2010 – Gemeinde Očová – Machbarkeitsstudie für das Projekt “Biogas-Station in Očová” – vorgelegt im Rahmen der Aufforderung des Operativen Programms “Umwelt”, Aufforderung 4 Abfallwirtschaft.
12) 2010 – Gemeinde Rybany – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4 – Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt “Sammelhof Rybany”.
13) 2010 – Gemeinde Banka – Förderungsantrag, oper. Programm “Umwelt”, Prioritätsachse 4 – Abfallwirtschaft, und zwr für das Projekt “Sammelhof Banka”.

j) Seminare und Konferenzen

1) 2010 – Fachseminar – “Aktuelle Gesetzeslage und Herausforderungen in der Abfallwirtschaft der SR” – im Rahmen einer PRO EKO-Veranstaltung.
2) 2010 – Fachseminar – “Gesetzesänderungen beim Gewässerschutz und Pflichten der Betreiber in Industrie und Handel”.
3) 2011 – Fachkonferenz – “Gesetzesänderungen beim Handel mit Treibgasemissionen – Herausforderungen für Betreiber” – im Rahmen einer Ausstellung der PRO EKO.
4) 2011 – Fachseminar – Thema Nr. 1: “Neues Gesetz über einige Maßnahmen im Bereich der Umweltbelastung, wirksam ab dem 1.1.2012 und die Pflichten der Betreiber” und Thema Nr. 2: “Industrielle Betriebsstätten und Änderungen im Gesetz Nr. 24/2006 (Gbl.) zur Umweltverträglichkeitsprüfung (EIA), mit Wirksamkeit ab dem 1.2.2011”.
5) 2011 – Fachseminar – " Änderungen in der integrierten Genehmigung des industriellen Betriebs nach dem Jahr 2011".
6) 2012 – Fachseminar – “Betreiberhaftung für Umweltschäden – neue Pflichten nach dem Gesetz Nr. 359/2007 (Gbl.) ab dem 1.7.2012”.
7) 2012 – Fachseminar – “Pflichten, die sich aus der Anordnung der EU-Kommission Nr. 601/2012 zur Überwachung und Meldung von Treibgasemissionen ergeben – neue Pflichten der Schemateilnehmer” – nicht durchgeführt.